Victoria
Geldprobleme

Ja unter normalen Umständen bekomme ich dieses unerträglich ohnmachtsgefühl nur, wenn etwas auf psychischer Ebene nicht mir mir stimmt, doch diesmal hab ich das Gefühl wegen des Geldes.

Einer realen Sachen, die man sogar anfassen kann, wenn man sie den hat.

Und es ist sogesehen noch nicht einmal mehr mein Problem. Es ist ein Problem zwischen meinen Eltern oder besser gesagt von meinen Eltern.

Meine Vater muss noch 800Euro abbezahlen, ausserdem hat er von diesem Monat noch nicht die 816Euro Unterhalt bezahlt. Folgich hat er 1600Euro schulden. Dazu kommt noch, dass er jemanden angefahren hat, dem er jetzt Schmerzensgewld zahlen muss und noch viele andere Sachen, die er noch bezahlen muss. ER hat mir etwas von zwei weitern Gerichtsverhandlungen erzählt, die sich momentan bei hm ins Portmonaie fressen.

Eigentlich hat er es sehr mit Fassung getragen, aber das Problem sehe ich dain, dass er mir überhaupt davon erzählt hat, denn er erzählt mir eigentlich nie von Slochen Sachen und wenn er es dann tut so wie gestern heisst das ja, dass es ihn richtig auffrisst.

 Na jetzt fehlen meiner Mutter un dem Dirk 800Euro. Meine Mutter will mit meiner Oma nach Halle fahren zu einer Beerdigung ausserdem haben sie schon ihren Urlaub bezahlt und den Florian für die Fahrschule angemeldet. Alles Sachen, die unmengen an Geld verschlingen.

121Euro Rechnung für unsere Mülltonnen.

800Euro Minus bei der Sparkasse.

370Euro für Arcor 

Mein Auto ist am Ende des Monats fällig.

 

Eigentlich alles Sachen, die mich nichts angehen, aber jetzt wo beide Seiten mir alles erzählt haben und ich mir alles soweit ausgerechnet habe. 

Alles zusammen sind es kanpp über 4000Euro und das schlimme ist, dass ich die Kohle hätte haben können, wenn ich nur irgendwann gespart hätte.

Und das ist der Punkt über den ich mich so aufrege. Irgendwie hab ich all die Zeit in meiner eigenen Welt gelebt und nur dafür gearbeitet, dass ich ein Luxusleben führen kann. Ein Leben, das ich mir selbst finaziere. Dabei esse ich, habe Strom und Wasser und ein Auto und habe dafür noch nie einen Cent bezahlt...naja doch irgendwie die Hundert, die ich jeden Monat abgeben muss, aber das sind ja im Vergleich dazu Penauts.

Ohmann ich würde mich am liebst einfach nur verpissen. Ich habe tierrische Schwiergikeiten mit meiner Psyche und jetzt kommt auch noch die Kacke mit dem Geld hinzu... 

12.6.07 17:02


Genau Das!

Ich meinte genau das mit dem keiner versteht mich.

Hab ich schonmal erwähnt, dass ich alles um mich rum hasse?

Bestimmt, denn irgendwie tu ich das ja ständig und mir hört trotzdem niemand zu. Aber was solls vielleicht stell ich mich auch nur einfach an und es ist alles gar nicht alles halb so schlimm.

Genau das wird es sein. Ich überdramatisier alles! (Das denkt ohnehin hin jeder von mir)

 

Aber warum? Warum hab ich dan so eine scheiß Angst? Warum hab ich so eine große Angst morgens aufzuwachen?

Hab ich angst vor einer ungewissen zukunft? Nein, ich weiß genau, was auf mich zu kommt (zumindest in groben Grundzügen), aber das ist es nicht.

Das einzige was ich nicht weiß, ist wie ich reagieren werde. und das macht mir so große angst, dass ich das gefühl habe zerissen zu werden. ich kann nicht aus meiner haut und so sehr ich auch die augen ganz fest zudrücke und mir wünsche wo anders zu sein. Es klappt einfach nicht.

Selbst diese schönden und überaus klischeehaften Fantasien einer schlechten Fantasiesoap, in der ich vorwiegend, eagl in welcher generation, die hauptrolle spiele und dich mich sonst immer aus dem Alltagstrott und den depremierendes Phasen meines Lebens gerissen haben - nun gut wollen wir nicht übertreiben, sie haben mir "nur" geholfen durchzukommen, was ich ihnen allerdings hoch anrechne- können mir nun nicht mehr helfen. Ich habs ja versucht, aber ich drifte immer wieder zurück in die verdammt realität, die mich hämisch grinsend schon mit der nächsten dosis einsamkeit zudröhnt, bis ich wirklich nicht mehr weiß, was ich jetzt genau nach wem werfe.

Vielleicht hab ich  ja nur die wand getroffen, die gerade zufällig aussieht, wie ein bekanntes gesicht. ein gesicht von jemandem dem ich über alles hasse...obwohl es ja nur einen menschen gibt, der in diese schublade passt, was ich hier allerdings nicht weiter vertiefen will.

 

Nun ja zurück zu diesem angst-ding. Ich bin zwar totmüde, aber ich will nicht ins bett aus angst, dass ich morgen etwas tue, was ich vielleicht bereuen werde. ich bereue viel auch wenn mans mir nicht anmerkt. so bereue ich zum beispiel eingeschlafen zu sein, nachdem ich diese verdammten schlaftabletten geschluckt hatte und nur noch den alkohol trinken musst...

na vielleicht hab ich aber auch einfach angst gleich im bett zu liege und mich nicht auf andere gedanken bringen zu können, weil dieser penetrante pfeifton in meinem Kopf, der mir signalisiert, dass es mal wieder so weit ist sich im zimmer zu verbarikadieren und nie wieder raus zu kommen, mich so lange nervt, bis ich aus lauter frust wieder anfange zu heulen (anfangen ist gut, ich heul seit heute morgen durchgehend), bis ich schließlich vor lauter erschöpfung einschlafe und wahrscheilich wie immer nur schlecht schlafen kann, weil diese verdammten Träume nicht auch nur eine Nacht ruhe geben.

soviel zu meinem wundervollem tag in einer noch viel wundervolleeren umgebung. Merci *schmatz* 

15.5.07 01:43


Ich hasse euch

Ih hab gerade jede Menge beruhigungstabletten geschluckt und dazu auch noch eine gute Menge Alkoholgetrunken.

Und? nichts passiert.

Ich will einfach nicht mehr. Schluß und aus. Ich möchte weg. Ic dem glauben, dass es mir besser geht wenn ich tot bin. Eigentlich ist es mir mittlerweile sogar egal, ob es mir irgendwie übberhaupt noch gehehn kann, wenn ich nichr nichtmerh lebe, hauptsache ich bin nichtmehr hier.

Ich weiß, andere haben es viel schwerer als ich und ich bewundere jeden,der mit solchensachen fertig wird, aber ich kann es nicht, verdammt. Ich kann einfach nicht, vor mich hin leben und sagen das alles gut wird, denn es wird einfach nichts gut.

Ich würde sogerne irgendjemandem verständlich machen, dass ich hilfe brauche, aber dass habe ich schon vor langer zeit aufgegeben, denn es hat niemand darauf reagiert. jetzt weiß ich, dass ich allein klarkommen muss.

und das schlimmste an der ganzen dache ist, dass mich niemand braucht. Alle kommen klar ohne mich, könnten prima allein weiterleben. Den einzigen den ich habe ist bebi, aber auch sie würde ohne mich schon irgendwie klar kommen. sonst hab ich neimand de m ich irgendwas bedeute.

DiesesGefühl vonm völligen alleinsein istunerträglich geworden. 

14.5.07 13:04


Leipzig

Oh ich freu mich so auf die Buchmesse

Und ich bin schon total aufgeregt, wegen der Fahrt...

Hab von meinen Eltern schon einen auf den Sack bekommen.

"Wenn du einen Unfall baust, weil du übermüdet bist, trett ich dir in den Arsch!" (Zitat, Stiefvater^^)

 Na was soll's, mit viel schlaf vorher und eine Menge Kaffee schaff ich das schon irgendwie^^"

AUsserdem hält mich das Auto fahren ja auch wach und ich denke, dass morgens um fünf noch nicht alzu viel auf den Autobahnen los sein wird.

 

16.3.07 12:37


Weg sind sie

Meine Haare sind weg. Ab und langsam gefällts mir richtig gut^^

 Die Friseuse hatte sie so blöd gefönt, aber nachdem ich sie zu hause selbst gestylt habe, war alles wieder gut.

Jetzt brauch ich sie nur noch blond, aber ich habe die befürchtung, dass ich das in acht tagen nicht mehr hinbekomme, was mich sehr ärgert...

aber egal, dafür freu ich mich jetzt noch mehr auf leipzig, da ich jetzt auch alle teile für mein cosplay zusammen habe^^

Da kann ich nur noch sagne auf gehts! 

15.3.07 10:08


Wundersame Überraschung

Ich drufte heute doch tatsächlich früher nach hause!

Eigentlich wurde mir ja gesagt, dass ich heute den ganzen Tag (von elf bis elf) Hähnchen schleppen muss, aber dann durfte ich doch nach Hause.

Irgendwie ärgert mich das, denn so hab ich "nur" 70 Euro verdient, aber es ist sonntags immer so voll im Lammershof und ich bin froh, dass ich mich jetzt entspannt zu Hause ausbreiten kann.

Darum hab ich auch jetzt wieder gute Laune und all meine Porbleme wegen dem Studium und so sind wieder einmal in weite Ferne gerückt^^

 

Morgen hab ich zwar frei, aber es wird dennoch ein ziemlich stressiger Tag, weil ich da jede Menge zu erledigen habe-.- 

Aber heute beweg ich mich nur noch, wenn ich Hunger habe^^ 

11.3.07 18:35


Aller Anfang ist schwer

Ja so kann man es wohl ausdrücken^^

Gerade hab ich mir auf anraten einer Freundin einen neuen Blog angelegt, in dem ich in Tagen wie diesen, meine Gefühle verarbeiten kann. Nun eher gesagt meinen Frust über all das, was sich um mich herum abspielt.

Was soll ich sagen? Ich bin eben unverbesserlich und habe ein riesiges Mitteilungsbedürfniss, wenn ich wieder mal eine depressive Phase habe.

Doch bevor ich es den flaschen Leuten an den Kopf werfe, mach ich mich lieber in so einen Blog breit. 

Heute war ich wieder arbeiten. So wie schon vorher Donnerstag und Freitag. und morgen muss ich auch..

Naja heute hab ich jedenfalls gedacht, dass ich es nicht schaffe oder überlebe zu arbeiten. Wenn ich mich so gefühlt habe, schwänzte ich in der Vergangenheit immer die Schule und hab etwas getan, um mich abzulenken, doch ich kann ja nun nicht einfach nicht zur arbeit gehen.

-Mal abgesehen davon, konnte man in der Schule auch mit schlechter Laune und einer dummen Fresse sitzten, auf der Arbeit, muss man die Leute auch noch anlächeln, an solchen Tag wirklich hart!-

 

Nunja, als ich dann eine Stunde dort gearbeitet habe, gings mir schon viel besser. Ich hab wieder alles verdrängt und versuche auch jetzt alles irgendwie von mir zu schieben. Wozu sich Gedanken über die Zukunft machen? -oha, ich werd schon wieder sarkastisch!-

Eine Lösung hab ich zwar immer noch nicht gefunden, aber ich bin froh, dass ich endlich etwas gefunden habe, dass mir Spaß mach und das auch halbwegs rentable ist^^

Wenn ich da an Trinkgut denke, dreht sich mir wirklich der Magen um, die waren da alle so komisch und ich hab mich dort total unbeliebt gefühlt. Einige, da bin ich mir sicher, haben mir sogar ab und zu tödliche Bilcke zugeworfen... Ich bin jedenfalls froh, dass ich da wegbin^^

Also hören wir mal auf zu erzählen, sonst wird der eintrag zu lang und ich muss ja auch irgendwann ins bett-.- 

11.3.07 00:28



Gratis bloggen bei
myblog.de


Ich
About
Hobbys
Fotos
Stuff
Diary
Unglück ist...
Songtext der Woche
Kreatives Gedichte
Geschichten
Bilder
Der Rest

Kontakt
Abonnieren
Archiv
Gästebuch Designed By